Menu
Menü
X

10.11.2018, Hanau-Steinheim

Gedenkveranstaltung Ingelheimstr.12

  • Termin:
  • In Kalender übernehmen
  • Download PDF
  • Drucken
  • Teilen

Gedenkveranstaltung  zur gewaltsamen Zerstörung der neuen Synagoge, wie von Geschäften und Einrichtungen in Steinheim/M vor 80 Jahren. Eine von der SA Brigade 50 (Starkenburg) am 10. 11. 1938 um 3:00 Uhr angeordnete Sprengung oder in Brand Setzung der Synagoge unterblieb lediglich, da sich in dem Haus auch die Wohnung des christlichen Hausmeisters der jüdischen Gemeinde befand.

In Lesungen sollen die Ereignisse von vor 80 Jahren erinnert werden, um wachsam unsere Gegenwart und Zukunft zu gestalten. Die aktuellen rechtsnationalen Ausschreitungen von Selbstjustiz in Chemnitz mit Hetzjagden auf Menschen, die anders aussehen oder eine andere Meinung vertreten, zeigen in alarmierender Deutlichkeit, dass Wachsamkeit alleine nicht mehr ausreichen, um die Demokratie zu verteidigen! Es ist nicht allein eine Frage des Aufgebots an Sicherheitskräften, unsere Freiheit und individuelle Unversehrtheit zu schützen, sondern es sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich dafür zu engagieren, „dass Auschwitz nicht noch einmal sei“ wie Theodor W. Adorno es ausdrückte. Hat bereits der jüdische Schriftsteller und Holocaust Überlebende Primo Levi nach seinen Erfahrungen in Auschwitz geschrieben: „Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen“.

Infos

Termin
10. 11. 2018 10:00 – 11:00 Uhr
Ort
ehemalige neue Steinheimer Synagoge
Ingelheimstr.12
63456 Hanau-Steinheim
Kosten
  • keine

Details

Veranst.
Steinheimer Fam.-u. Generationenzentrum
E-Mail
info@evang-steinheim.de

top