Menu
Menü
X

Neues vom Bauwagenprojekt

Auch aus einem hässlichen Entlein wird vielleicht noch ein schöner Schwan….

Noch nicht an seinem endgültigen Platz unter der Eiche steht nun ein Bauwagen, der noch mit viel helfenden Händen hergerichtet werden muss. Nach langer Suche fand man diesen Bauwagen aus dem Jahr 1983.

Das Steinheimer Familien- und Generationenzentrum in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Steinheim/M. hat sich mit seinem Projekt „Bauwagen am wilden Hang“ um den Jurypreis des Hanauer Nachhaltigkeitspreis 2018 beworben. Das Projekt möchte intergenerative und interkulturelle, sowie soziale und ökologische Ziele und Schwerpunkte setzen bzw. initiieren. Mit der Umgestaltung des Raumes um die denkmalgeschützte Eiche soll ein naturnaher Lebens- und Begegnungsraum für Jung und Alt geschaffen werden.

Das Steinheimer Familien- und Generationenzentrum in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Steinheim/M. hat sich mit seinem Projekt „Bauwagen am wilden Hang“ um den Jurypreis des Hanauer Nachhaltigkeitspreis 2018 beworben.

Das Projekt möchte intergenerative und interkulturelle, sowie soziale und ökologische Ziele und Schwerpunkte setzen bzw. initiieren.

Mit der Umgestaltung des Raumes um die denkmalgeschützte Eiche soll ein neuer naturnaher Begegnungsraum für Jung und Alt geschaffen werden.

Der bisher nur von den Kita-Kindern genutzte Platz unter der denkmalgeschützten Eiche und dem naturbelassene Hanggrundstück soll damit weiter aufgewertet werden.

Ganz im Sinne eines Familien- und Generationenzentrums soll damit das Begegnungs- und Aktionsangebot damit noch einmal erweitert werden. Die Einrichtung einer kleinen Teeküche und Schaffung von Stauraum für Geschirr, Stühle und Tische für das Verweilen unter der Eiche sind erste Ideen zur Ausgestaltung des Bauwagens.

Im April 2018 wurde das Projekt mit dem 1. Preis der Jury ausgezeichnet. Kurz nach der Preisübergabe wurden erste Schritte unternommen, um das Projekt in die Realität umzusetzen.

Auf unterschiedlichen Wegen wurde nach gebrauchten Bauwagen gesucht. Schließlich war es der Zufall, der uns einen Bauwagen bescherte. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass auf dem Firmengelände der Gartenbaufirma Werner in Limeshain ein alter Bauwagen aus dem Jahre 1983 stand, der kostenlos abgegeben werden konnte. Nur um den Transport musste sich das Familien und Generationenzentrum jetzt noch kümmern. Auf Vermittlung durch Herrn Emmerich übernahm die Firma Eisele aus Maintal  den Transport, so dass der Bauwagen seit Ostern auf unserem Gelände steht. Erste kleinere Arbeiten sind bisher geschehen, jedoch bedarf es noch weitere Unterstützung, bis wir sagen können: „Geschafft! Das Bauwagenprojekt ist abgeschlossen!“

Auch wenn wir es uns leichter vorgestellt haben, unser Projekt umzusetzen, sind wir froh, es jedoch weiter hartnäckig und mit einem langen Atem verfolgt zu haben -  und es weiter noch zu tun. Die erfahrene Unterstützung von vielen Seiten, die Zusagen an Hilfe bei der Umsetzung und die Motivation von den eingebundenen Ehrenamtlichen, die weiterhin ungebrochen hoch ist, motiviert gegenseitig dieses Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss im Jahr 2019 zu bringen. Unser Bauwagen-Projekt hat sich bereits in der jetzigen Phase zu einer Plattform für Freiwilliges Engagement entwickelt, in dem jeder Interessierte passende Möglichkeiten findet, sich für andere zu engagieren. So überschreiten wir als Familien- und Generationenzentrum sowie als Kirchengemeinde die eigenen Milieugrenzen und agieren als zivilgesellschaftliche Akteure und Partner, die gesellschaftliche Verantwortung zum Wohl der Menschen in unserem Sozialraum übernehmen, - trotz aller Herausforderungen, die uns das Projekt bisher gestellt hat.

Im Moment sind wir auf der Suche nach Menschen, die sich gerne bei der inneren und äußeren Gestaltung des Bauwagens und des Geländes beteiligen möchten.

Melden Sie einfach bei Gemeindepädagoge Michael Kirchmann (Projektleitung) unter 06181-67 57 788 oder jugendarbeit@evang-steinheim.de.

Für eine finanzielle Unterstützung unseres Bauwagenprojekts sind wir ebenfalls herzlich

dankbar.

Evangelische Kirchengemeinde Steinheim/Main

IBAN: DE48 50 19 0000 0005 5110 97

BIC: FFVBDEFF (Frankfurter Volksbank)

Verwendungszweck: Bauwagen/ Ihr Name

 

Kurzskizzierung des Bauwagenprojektes am wilden Hang

Das Bauwagenprojekt am wilden Hang möchte intergenerative und interkulturelle, sowie soziale und ökologische Ziele und Schwerpunkte setzen und initiieren. In diesem Projekt wir die Intergenerativität "lebendig" und gefördert, da Jung und Alt bei der Planung, dem Ausbau und der Gestaltung des Bauwagens von und miteinander lernen. Das selbstverständliche Geben und Nehmen zwischen Menschen verschiedenen Alters wird in dem Projekt aktiviert. Jung und Alt begegnen Menschen verschiedenen Alters wird in dem Projekt aktiviert. Jung und Alt begegnen sich in einem öffentlichen Raum in ihrer Nachbarschaft. Die Menschen profitieren voneinander, von ihren unterschiedlichen Kompetenzen, Erfahrungen und Interessen. Insbesondere Kinder können durch das Bauwagenprojekt ökologische und soziale Aspekte lernen, erleben und erfahren.

Ferner soll mit Hilfe des Bauwagenprojekts auch ein flexibler und gemütlicher Ort geschaffen werden, an dem kulturelle, generationenübergreifende Veranstaltungen wie Lesungen, Musikprojekte, Café und Konzerte möglich sein sollen. Dadurch werden neue Möglichkeiten der Begegnung für Jung und Alt geschaffen. Mit Hilfe von generationsübergreifenden Angeboten wird die Begegnung erleichtert, Berührungsängste abgebaut und das Verständnis unter- und für einander gefördert. Der generationenübergreifenden Ansatz des Bauwagenprojektes wirkt auf niedrigschwellige Weise und auf lokaler Ebene der nicht mehr zeitgemäßen Versäulung der sozialen Infrastruktur mit ihren getrennten Angeboten für Kinder, Jugendliche, Familien und Ältere entgegen. So kann mit wenigen finanziellen Ressourcen in kurzer Zeit ein neues Raumangebot in freier Natur geschaffen werden, welches eine Form des niedrigschwelligen Zugangs für alle Alters- und Personengruppen schafft.


top