Menu
Menü
X

Europas Grenzen zwischen Schutz und Abwehr - Ein Gesprächsabend mit Gästen am 07. November 2019 um 19.00 Uhr

Grenzen – schaffen Schutzräume, grenzen aber auch ab und aus – das soll mit drei kurzen Berichten zur aktuellen Situation in Ungarn und Serbien, zum Rüstungsgeschäft und der militärischen Aufrüstung Europas, sowie durch einen Erfahrungsbericht aus der Arbeit mit Geflüchteten an den europäischen Grenzen aber auch hier in Hanau beleuchtet werden.

Wem helfen Grenzen? Wer profitiert davon? Was bedeuten sie für die Menschen, die vor Krieg und Terror fliehen. Worin soll die EU investieren – in gesicherte Grenzen oder sichere Wege für Geflüchtete nach Europa? Braucht es überhaupt Grenzen oder geht es nicht viel besser ohne sie?

Dazu möchte die Ökumenische Flüchtlingshilfe Steinheim und  die Evang. Kirchengemeinde Steinheim/M am 07. November 2019 um 19.00 Uhr im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum ein mit folgenden Gästen ins Gespräch kommen:

·         Erika Grönegress (Teilnehmerin der Begegnungsreise zu Flüchtlingsinitiativen nach Ungarn und Serbien der Diakonie Hessen des Zentrums Ökumene der EKKW und der EKHN)

·         Max Weber von der Evang. Arbeitsgemeinschaft  für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK)

·         Marion Bayer und Hagen Kopp vom AK Asyl Hanau und AlarmPhone

·         Sabine Müller-Langsdorf, Pfarrerin und Referentin für Friedensarbeit im Zentrum Oekumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

 

Zeit: Donnerstag den 07. November von  19.00 Uhr  bis ca 20.30 Uhr

Ort: Steinheimer Familien- und Generationenzentrum, Raum Abraham und Sarah


top