Menu
Menü
X

Gestalten Sie mit!

Markt der Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement als Ergebnis der Gemeindeversammlung

Ein Ergebnis der gut besuchten Gemeindeversammlung der Evang. Kirchengemeinde Steinheim/M Ende Januar ist ein Markt der Möglichkeiten im Steinheimer Familien-und Generationenzentrum.Er findet am 22. März 2020 nach dem Tauferinnerungsgottesdienst von 11.00 bis 16.00 Uhr zusammen mit dem Ostermarkt des Frauenkreises statt.

Hier kann man sich auch bei einer Tassee Kaffee und Kuchen darüber informieren, wo und wie man seine Talente im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum einbringen kann, sei es kurzfristig in einem Projekt wie dem Bauwagen oder einer Tauschbox oder langfristig in einem der verschiedenen Ausschüsse oder im Kirchenvorstand. In einer Art Info-Börse stehen Mitarbeiter*innen, Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen Rede und Antwort.

Das ist das erste konkrete Ergebnis der Gemeindeversammlung, die Ende Januar im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum stattgefunden hat. Die Gemeindejugend war stark vertreten und zur Freude der Verantwortlichen kamen die Besucherinnen und Besucher nicht nur aus Steinheim

Im Laufe der Veranstaltung hatten Pfarrerin Heike Zick-Kuchinke, Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Gemeindepädagoge Michael Kirchmann und die Leiterin der Kindertagesstätte, Ulrike Felbinger, aus den Bereichen Kinder und Jugend, Kindertagestätte und Senioren berichtet. Im Folgenden wurde erläutert, dass im vergangenen Jahr mehr als 5000 Besucher die Vorträge, Kurse, Informationsveranstaltungen und solche, die der Unterhaltung dienen, im Zentrum genutzt haben.

Weiterhin wurde von Pfarrerin Heike Zick-Kuchinke auch die angespannte personelle und finanzielle Situation erläutert. Das Zentrum ist momentan hauptamtlich mit einer Pfarrerin, einer dreiviertel Stelle im Sekretariat und einer dreiviertel Stelle im gemeindepädagogischen Dienst besetzt. Hinzu kommen die Kindertagesstätte mit 14 Mitarbeiterinnen, wobei die Mehrheit in Teilzeit arbeitet. Den allgemeinen Mangel an Erzieher*innen in der Region trifft nun auch die Ev. Kindertagesstätte.

Die Erläuterung der finanziellen Situation lösten bei manchem Besucher Erstaunen aus. Längst trägt das Zentrum sich nicht von alleine. Die jährliche Förderung durch das Hessische Sozialministerium muss jedes Jahr von neuem beantragt werden und ist alles andere als selbstverständlich. Ohne die regelmäßigen Spenden vieler Steinheimer Bürgerinnen und Bürger wäre der Betrieb nicht denkbar.

Die Verantwortlichen machten deutlich, dass mit der momentanen personellen Situation das Zentrum nicht dauerhaft gehalten werden kann. Es fehlt an der Verstetigung von Mitteln für Personal und Unterhaltung des Zentrums. Hier wurde für eine regelmäßige finanzielle Unterstützung geworben.

Geleitet wird das Zentrum vom Kirchenvorstand, der mit ca. 180 weiteren Ehrenamtlichen und den wenigen Hauptamtlichen die Geschicke im Zentrum meistert. Doch auch für den Kirchenvorstand werden Menschen gesucht, denn 2021 stehen die nächsten Kirchenvorstandswahlen an und nicht alle Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher werden weitermachen können.

Aus all dem entwickelte sich die Idee einer Info-Börse am 22. März. Wenn man sich genauer informieren möchten, wo man sich einbringen kann, welche Talente gesucht werden, wissen möchte wie die Arbeit im Kirchenvorstand aussieht, ist man am 22. März 2020 ab 11 Uhr auf das Gelände des Steinheimer Familien-und Generationenzentrum genau richtig. Jederzeit kann man sich auf der Homepage unter www.evang-steinheim.de über auch über die aktuellen Angebote informieren. Hat man weitere Fragen, ist das Büro unter Tel. 06181/61610 erreichbar.


top